jump to navigation

Endspiel oder: Ein Messi spielt nicht mit. Aus den Aufzeichnungen des Tarrolla Waschtl. 1. Juli 2012

Posted by wwlinde in Allgemeines.
Tags: , , , , , , ,
trackback

Endspiel
Aus den Aufzeichnungen des Tarrolla Waschtl
Im Gastgarten.
A (sieht B und geht auf ihn zu. B nimmt einen großen Schluck Apfelsaft)
A: Hoi, du a do?
B: Jo.
A: Geht’s da?
B: Zufriedn.
A: Schaugsch a Fuaßboll heit?
B: Fuaßball? Na. Warum?
A: Euro isch. Endspiel.
B: A so.
A: Fuaßball isch. Vasteasch. Dös schaut ma gonz oanfach.
B: Wo isch Fußball. Wer isch Fußball?
A: Hoi. Fußball isch mit dem Balli spieln und ins Tor treffen, a wenn oaner was dagegen hat.
B: I woaß, wos Fußball ist.
A: Was fragst nachher?
B: Weil i nit woaß, dass Fuaßball ischt.
A: Endspiel. Um die Krone. Euro-Endspiel.
B: Spielen sie in der Tschechei?
A: Wieso?
B: Wegn die Kronen? Oder in Schweden oder wo?
A: Na. In der Ukraine. Vastesch. Dös muass ma wissen.
B: Haben dö in der Ukraine a Kronen?
A: Na. Das Euro-2012-Endspiel bestreiten, damit ich es dir ganz genau sage, es bestreiten das Italien und Spanien.
B: Brauchen dö Banken von denen schu wieder Geld. Und wieso Kronen und koane Euro.
A: Mit dir kann ma nit redn. Die Fuaßballer von dö Papagalli spielen gegen die Ballaballa aus Mallorca oder Barcelona.
B: A so.
A: Schad dass der Messi nit dabei isch.
B: Wieso. Isch oaner von denen a Messi, Was sammelt er denn in seiner Wohnung?
A: Na, der hoaßt Messi und isch a Argentinie, moan i
B: Und wieso spielt der um Euro?
A: Na. Die Spanier spielen ohne Messi, obwohl der bei Barcelona spielt.
B: A so.
A: Ja, und heit isch Endspiel.
B. Wo?
A: Im Fernsehen. Um dreiviertel neine am Abend.
B: I hab koan Fernseher.
A: Wo schaugsch denn du dir nacher dös Mätsch an?
B: Nirgends. I hör Radio.
A: A Direktübertragung?
B: Na. Der Köhlmeier erzählt Gschichten von dö Griechen.
A: Isch dös iatz der neue Trainer von dö Akropolioten? Na, dös miassat i wissen, weil i les den Sportteil von dö Zeitungen Zeile für Zeiln genau. Man muass sich ja bilden.
B: Na. Na. Dös isch a Dichter. Der erzählt über die Griechen Götter wie den Zeus. Der hat ja den Dionysos aus seinem Schenkel geboren.
A: Und der Dionydingsda isch was?
B. Der Gott des Weines und des Feierns, unter anderem.
A: (riecht am Glas von B) Iatz hab i mir gedacht, du saufst wieder. Dabei stimmt dös nit. Aber an echtn Pecker hascht schun. Mit deine Fantasien. Aber immer schon. Aber immer schon. (er wendet sich zum Gehen) Iatz muass i gian. Mei Alte wartet schun mitn Essn. Also: Hoi nachher. Hoi.
Und griaß mir die Griechn. Sag ihnen mei Beileid, dass sie gegen die Deitschn verlorn haben. (Er entfernt sich)
B: (nimmt einen Schluck Apfelsaft) Kronen. Euro. Fußball. Messi. Die Leut schaugn zuviel Privatfernsehen und lesen zuviel in der Zeitung. Lauter Schlagzeilen.
(Blackout)

Advertisements

Kommentare

1. edriedric - 1. Juli 2012

:-))))))

2. Ingrid Fally - 1. Juli 2012

naaa, um Gott’s Willen, der Zeus mit seim Dyonisos aussm Schenkel, des isch ma so was von z’wider, des isch so grausig, da schaug i liaba Fuassball … es isch ja eh überdrüberguat heit, a ohne Messi ;-))) Trotzdem toll, wie die Squadra sich schlägt, hoffentlich gebiert koaner was aus irgendeinem Schenkel !!! Noch 10 Minutes….La Furia Roja !!!


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: